Uncategorized
Kommentare 3

Rückschläge

Eigentlich wollte ich euch hier auf dem laufenden halten. Leider hat das beim letzten Fasten nicht ganz so gut geklappt. Vielleicht hat mir die direkte Rückmeldung gefehlt, vielleicht hab ich zu viel erwartet, vielleicht war es auch das tägliche Schreiben, in dem mir die Routine gefehlt hat.

Aber wie heißt es so schön… Alles auf Anfang. die zweite Runde fasten, war nicht ganz so erfolgreich wie die erste, aber ich habe heute wieder angefangen. Also gestern mit einem Entlastungstag (wenig gegessen, recht viel Gemüse) und heute ist der eigentlich erste Tag komplett ohne Nahrung. weiteres steht im nächsten Artikel dazu.

Irgendwie bin ich mit dem scheitern noch nicht ganz fertig. Die Arbeit war in letzter Zeit stressiger und der allgemeine Druck, die Auseinandersetzungen mit den Kollegen und vielleicht auch die Enttäuschung bei dem ein oder anderen Thema haben mich (auch was die Ernährung angeht) wieder in alte Muster fallen lasen.

Aktuell bin ich leichter reizbar, genervt und mir wird schnell etwas zu viel. Heute gehe ich auch nicht zum Tai Chi (etwas, worüber ich hier im Blog noch gar nicht geschrieben habe)

Ich weiß auch nicht… die Rückschläge nerven extrem, deswegen gehts weiter mit einer neuen Fastenrunde… interessiert euch eigentlich auch die absoluten Zahlen?

3 Kommentare

  1. Die wahrheit sagt

    Denk mal über eine Magenverkleinerung nach. Zusätzlich brauchst du Gleichgesinnte bzw. Menschen in einer ähnlichen Situation mit denen du die Reise gemeinsam antrittst. Alleine wird schwierig, da hilft der Blog sich nicht weiter.
    Thai CHI ist ein guter Start um einen (gesunden) Ausgleich zu schaffen. Würde ich wenn es Spaß macht beibehalten.
    Und hör auf mit den Diäten oder Experimenten … das läuft ja schon seit Jahren und wird nichts anscheinend . Finde stattdessen einen gesunden Mittelweg und integriere diesen langfristig …

    • Hey, du anonymer Kommentar, dem ich leider nur hier und nicht ganz so ausführlich antworten kann, weil du deinen Namen nicht nennst und auch keine richtige E-Mail angibst.

      Ich versuch trotzdem mal hier zu antworten, einfach weil ich nicht alles davon stehen lassen kann, und zum anderen auch danke zu sagen für die positiven Impulse, die in deinem Kommentar drin stecken. Wie du dir denken kannst hat mich das erstmal getrigger „DIE WAHRHEIT“ … so was sind meistens keine Kommentare auf Augenhöhe sondern eher ein… boah, checkt der es einfach nicht. Das geht so und so. Auf der einen Seite ist das Übergriffig, auf der anderen Seite auch Ehrlich, Ungefiltert und direkt, etwas was man nicht so oft findet.

      Das ich weitere Gleichgesinnte brauche, da hast du vollkommen recht. Es war gar nicht so einfach welche zu finden, die aktuell auf dem gleichen Weg sind. Ich habe mich aber jetzt in einem Forum angemeldet und dort viele Menschen getroffen die gleich Unterwegs sind. Die Adipositas Selbsthilfe Gruppen sind meist an Kliniken angeschlossen mit dem Ziel Patienten zu rekrutieren und drücken einen direkt in eine Richtung.

      Der Blog ist für mich, wie bei der Minimalismus Reise eine art , Reflexionsfläche, ich schreibe meine Gedanken, Gefühle, Erfahrungen, ohne großen Filter herunter. Manchmal trifft man damit auch den Nerv andere Leute und kommt in einen guten Austausch. Beim Thema Übergewicht, hat natürlich jeder eine Meinung und jeder auch eine Lösung, was es nicht einfacher macht. Deswegen geb ich dir da vollkommen recht, Danke für den Impuls, ich werd bestimmt mal schreiben, wie es in dem Forum so läuft.

      Ja, Tai Chi, es wird mich nicht schlank machen, aber mal wieder die Erfahrung gemacht zu haben in einer Gruppe wertfrei aufgenommen zu werden und auf meinem Niveau mitzumachen ist eine unglaubliche gute Erfahrung und ich werde auch dabei bleiben.

      Das Fasten ist kein Experiment. Es ist evidenzbasierten und nach Rücksprache mit 2 Fachärzten und meiner Hausärztin als erster möglicher Weg festgelegt, der positive Auswirkungen hat. Deswegen werde ich dabei bleiben. Ich habe mir aber natürlich auch Deadlines gesetzt. Zum einen natürlich auch das von dir angesprochene kontinuierliche Abnehmen sowie auch die Überlegung zu einer Magen OP.

      Meine Deadlines sind: Wenn ich bis im Oktober nicht signifikant alleine Gewicht verloren habe, geht es mit der Unterstützung einer „Abnehmspritze“ weiter. Ich empfinde es heute noch als eine Art „Verlust“, das ich es alleine nicht schaffe und versuche es zu drehen in: Es ist eine positive Option , das Ziel zählt mehr, wie meine Befindlichkeiten.

      Die nächste Deadline ist mein Geburtstag nächstes Jahr, sollte ich bis dahin auch zu große Rückschläge haben, werde ich diese MagenOP angehen, auch wenn damit viele Ängste verbunden sind.
      Wenn du weitere Anmerkungen hast oder auch in den direkten Austausch einsteigen magst, schick mir doch gerne mal eine E-Mail oder lass uns mal ein Gespräch führen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert