Autor: admin

1 Woche Fasten (Tag1)

Mein Vorsatz für das neue Jahr steht schon seit einiger Zeit: Ab dem 1.1. eine Woche Fasten. In erster Linie eine Art Wasserfasten, also ohne feste Nahrung. Ich möchte euch auf dem Laufenden halten, nicht nur ein bisschen, sondern ziemlich aktuell, ziemlich direkt, ohne die üblichen weichgespülten Berichte, die man überall findet. Ich weiß, dass mein Fasten nicht perfekt sein wird und dass viele anderer Meinung sein werden. Sie werden mir Tipps geben, wie es besser geht, was kontraindiziert ist und warum „mein Fasten“ gar kein Fasten ist. Aber das ist mir alles relativ egal. Hauptsache, es geht mir gut, ich kann es durchhalten und mich in diesen Tagen weiter „optimieren“. Normalerweise beginnt das Fasten einige Tage vorher mit „Entlastungstagen“. Da soll man möglichst kohlenhydratarm, leicht essen, um den Körper darauf vorzubereiten, dass jetzt weniger kommt. Ich verstehe natürlich den Hintergrund und wenn der letzte Tag nicht Silvester gewesen wäre, hätte ich das sicher auch durchgezogen, aber es war ein bisschen anders. Zu Mittag gab es etwas vom Chinesen und am Abend gab es einen …

Social Media

Ich denke mal wieder über meine „Kanäle“ nach. Wo möchte ich wie präsent sein, denke für das Feeddesign, meine Bildsprache, Typographie und Themen nach. Und ich denke immer wieder, muss ich das überhaupt? Warum muss ich mich einer Plattform wie Instagram denn soweit anpassen, dass ich mir spezielle Rahmenbedingungen diktieren lasse. Feed Posts müssen quadratisch sein, 3 in einer Reihe. Der Text dadrunter ist begrenzt, Links kann man nicht einfügen. Hier auf einem Blog ist das anders, es gibt natürlich auch Regeln, aber ich bin insgesamt viel flexibler. Und wenn einmal der Rahmen gesetzt ist, öffne ich einen leeren Post und schreibe drauf los. Ich weiß, die Rechtschreibfehler sollte ich besser im Griff haben, manchmal sind auch die Fotos nicht so perfekt, aber, es ist direkter, unmittelbarer. Aber liest denn heute jemand noch aktiv Blogs? Ich habe das Gefühl die Hubble ist Youtube und Instagram. Facebook ist für mich eher zu einem Geburtstagskalender geworden, oder zu einer Plattform in der ich Ankündigungen zu Terminen poste. Und ja, es gibt auch noch 3-4 Gruppen, die für …